Ein sicheres Indiz dafür, dass man älter wird, ist dass Stars aus der eigenen Jugend von der „Bühne des Lebens“ abtreten. Gestern war es wieder einmal soweit: Am 3. Mai starb der Schweizer Schauspieler Lukas Ammann im Alter von 104 (!) Jahren. In den späten 1960er/frühen 1970er Jahren spielte er die Hauptrolle in der Serie „Graf Yoster gibt sich die Ehre“. Gemeinsam mit seinem – oftmals vorlauten – Chauffeur und Diener (gespielt von Wolfgang Völz) löste der aristokratische Hobbydetektiv in insgesamt 62 Folgen Kriminalfälle, die häufig in der „besseren“ Gesellschaft angesiedelt waren.

Vom Anfang der Serie 1994 bis ins Jahr 2000 war er das Familienoberhaupt Wilhelm Faller in der SWR-Serie „Die Fallers“. In Folge 249 starb der damals 88jährige Schauspieler den Serientod: Während er auf seinem Hochsitz den Vögeln am Himmel hinterher schaut, hört sein Herz auf zu schlagen. Anlässlich seines hundertsten Geburtstag 2012 gab es in Baden Baden ein Wiedersehen mit den „Fallers“-Schauspielern.

Nun ist Lukas Ammann den Vögeln gefolgt. Adieu, Herr Graf …

Detlef