Frühstücksentdeckung am Pfingstmontag

Pfingstmontag wollten wir bei „Gilgen’s“ am Zündorfer Yacht-Hafen frühstücken und danach ein paar Kalorien im Fitness-Studio wieder abtrainieren. Soweit der Plan.

Als wir von der Hauptstrasse in den Rosenhügel einbogen, sah es bei Gilgen’s verdächtig ruhig und dunkel aus 🙁 – Geschlossen.

Zum Glück erinnerte sich Andrea, dass sie vor kurzem von einem Eiscafé in der Heidestrasse gelesen hatte, das auch Frühstück anbietet. Also Kehrtwende nach Wahn. Und tatsächlich, das „Eiscafé Arco“ in der Heidestrasse 170 hatte Frühstück im Angebot und geöffnet 🙂 .

Wir entschieden uns beide für das „Frühstück mit Schokolade“: 1 Croissant, 1 Brötchen, Butter, Marmelade und Nutella (eigentlich ja keine Schokolade, aber was soll’s) für je 3,90 Euro. Somit etwas teurer als das „süsse Frühstück“ bei Gilgen’s, bei dem aber standardmässig keine Nutella dabei ist – und die Bedienung wohl nach dem Zufallsprinzip entscheidet, ob sie die Butter kostenlos gegen Nougatcreme tauscht oder nicht … Andrea nahm einen Tee dazu, ich einen Capuccino. Auf die Butter verzichteten wir auch hier.

Das Ambiente des „Arco“ ist – wie bei vielen Eiscafés – etwas altbacken, dafür war die Bedienung sehr freundlich, so dass wir uns „gestärkt“ ins Sportstudio (und anschliessend in die Sauna aufmachten). Wir waren bestimmt nicht das letzte Mal im Arco – Eis gibt’s da ja in reichlicher Auswahl auch 😀 .

Detlef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.