Premiere x 2

Der folgende  Beitrag „Faulenzen statt fietsen“ war in doppelter Hinsicht eine Premiere: Bisher haben wir (Andrea und ich) unsere Reisetagebücher „analog“ in Schreibkladden im Format DIN A 5 geführt. Auf der rechten Seite der Text, so dass links Platz blieb, um Postkarten, Fahrscheine, Fotos  oder sonstige Erinnerungsstücke hinein zu kleben. Bei „passender Gelegenheit“ möchten wir diese Berichte auch online stellen. Wann das aber sein wird, wissen wohl nur die Götter …

Der Bericht über unseren Kurzurlaub in der niederländischen Provinz Drenthe war  nun der erste, der direkt „digital“ erstellt wurde. Ob er den Weg (zurück) aufs Papier finden wird, steht noch nicht fest.

Und dann war es auch … TATAAA! – der erste Eintrag, den Andrea geschrieben hat – endlich hat  also der Untertitel des Blogs „Dies und das von Andrea und Detlef“ seine Berechtigng!

Falls sich jemand über die seltsamen Datumsangaben gewundert hat – Andrea und ich verwenden seit geraumer Zeit  wo immer möglich die althochdeutschen Wochentags- und Monatsbezeichnungen, Wir möchten damit unseren kleinen Beitrag leisten, dass dieses – wie wir finden – schöne Erbe unserer Vorfahren nicht in Vergessenheit gerät.

Detlef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.